Feuerwehr löscht Brand in Studierendenwohnheim

fudder-Redaktion

Rauchmelder sind seit Anfang des Jahres in Wohnräumen Pflicht. Jetzt hat ein aktivierter Rauchmelder bei einem Brand im Studierendenwohnheim "Campus III" an der Technischen Fakultät Schlimmstes verhindert.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag war im Erdgeschoss des Studierendenwohnheim „Campus III“ in der Georges-Köhler-Allee ein Brand ausgebrochen.


Wie die Feuerwehr am Dienstag bestätigte, löste ein brennender Schrank in einem an die Uni vermieteten Büro kurz nach Mitternacht einen Rauchmelder aus, der einen Bewohner auf den Brand aufmerksam machte, der die Feuerwehr rief. Die Feuerwehr rückte mit 16 Einsatzkräften an und löschte den Brand unter Atemschutz. 104 Studierende leben in dem Wohnheim. „Beeinträchtigungen für die Bewohnerinnen und Bewohner gab es zum Glück nicht“, sagt Claudia Sedlmeier vom Studierendenwerk, dass das Wohnheim bei der Technischen Fakultät betreibt. „Die betroffene Büroeinheit muss jetzt aber renoviert werden.“

[Archivfoto: Michael Bamberger, August 2014]