Einsatz

Feuerwehr löscht Brand im Schornstein der Freiburger Uniklinik

Simone Höhl

Kurioser Vorfall: Aus dem Schornstein des Uniklinik-Heizkraftwerks in Freiburg quillt schwarzer Rauch. Es brennt, aber ungewollt. Die Feuerwehr muss löschen.

Das Heizkraftwerk des Freiburger Uniklinikums hat zwei mächtige Schornsteine. Aus dem alten Kamin drang am Dienstagmorgen gegen 10.15 Uhr dunkler Rauch. Ein Brand, erklärt Klinikumssprecher Benjamin Waschow auf BZ-Anfrage.


Der alte Schornstein wird derzeit zurückgebaut. Bei den Abbrucharbeiten sind Gummimatten in Brand geraten, sagt der Sprecher: "Vermutlich durch Schweißarbeiten."

Die Feuerwehr hat den Brand von der Drehleiter aus gelöscht und kontrollierte später noch auf Glutnester. Verletzt wurde niemand, sagt Waschow: "Alles lief glimpflich ab." Der Rettungsdienst war vorsorglich angefahren.