Feuer in der Konviktstraße

Markus Hofmann

Vermutlich eine defekte Mikrowelle hat heute Abend einen Wohnungsbrand in der Konviktstraße ausgelöst. Die Polizei beziffert den Schaden auf 25.000 Euro. Menschen wurden nicht verletzt.

Vermutlich ein technischer Defekt einer Mikrowelle war die Ursache eines Wohnungsbrandes, der sich am heutigen Samstag gegen 19.30 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Freiburger Innenstadt ereignet hat.


Bei dem Brand in der Konviktstraße entstand ein erheblicher Schaden an der Wohnungseinrichtung. Die Schadenshöhe wird auf etwa 25 000 Euro beziffert. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr konnte sich das Feuer nicht weiter ausbreiten.

Die Wohnungsinhaberin war zum Zeitpunkt des Brandausbruches mit ihrem Hund spazieren, so dass glücklicherweise keine Personen verletzt wurden.