Feldberg: Vermisster Snowboarder ist tot

fudder-Redaktion

Ein seit Samstagabend am Feldberg vermisster Snowboarder ist tot. Die Polizei fand die Leiche des 28-jährigen Belgiers bei einem abgelegenen Flussbett. Er war am Samstag nach einem Unfall auf der Skipiste verschwunden.

Polizeibeamte stießen heute kurz vor Mittag im Gebiet Menzenschwander Alb auf den leblosen Mann. Der Fundort liegt ungefähr vier Kilometer von der Stelle entfernt, wo der Mann am Samstag nach einem Skiunfall die Piste verlassen hatte.


Der Wintersportler aus Belgien hatte sich nach Angaben der Hochschwarzwälder Polizei nach einem Zusammenstoß mit einer 13-jährigen Skifahrerin nahe dem Zeiger-Lift zu Fuß von der Unfallstelle entfernt. Er soll stark alkoholisiert gewesen sein, jedoch den Unfall unverletzt überstanden haben.

Helfer der Bergwacht suchten ihn das ganze Wochenende über. Der jetziger Fundort liegt außerhalb des Gebiets, in dem in der Nacht zum Sonntag die Bergwacht gesucht hatte.

Mehr dazu: