Feiern im Laden: Der Max Lui Club

David Weigend

Die Idee hat Charme: Nach Ladenschluss das Geschäft auflassen, dort Wein trinken, Tapas essen und gediegenen Clubsound hören, wenn man mag, auch dazu tanzen. All das ist möglich im Max Lui Club, der morgen zum dritten Mal stattfindet [UPDATE: Der Max Lui Club wird nicht mehr stattfinden, siehe Artikel-UPDATE].



Max Lui ist ein Friseursalon, in dem man auch maßgeschneiderte Herrenmode kaufen kann. Günther Ducke, einer der Geschäftsführer, ist befreundet mit DJ Ralph Thieme (Foto), den man etwa von der Hansdampf-Partyreihe kennt, bei der Thieme mit Rainer Trüby in der Jackson Pollock Bar auflegt.


Eines Abends, wahrscheinlich war ein Glas Whiskey im Spiel, kamen Thieme und Ducke auf die Idee, einmal im Monat einen zwanglosen Max Lui Club zu organisieren: "Mit Weinen von Freiherr von Gleichenstein aus Herdern und Tapas von Degusto Feinkost", sagt Thieme. "Ich lege dazu ein bisschen Mucke auf."

Das Ganze hatte am Anfang intimen Charakter. Thieme lud seine Facebookfreunde ein, Ducke die Stammkunden seines Geschäfts. Der Max Lui Club kam gut an, inzwischen ist die Party öffentlich. "Jeder, der Bock hat, kann vorbeischauen. Der Eintritt ist frei, die Getränke verkaufen wir", so Thieme. Waren kann man generell nicht erstehen, wenn einem etwas gefällt, könne man aber mit den Ladeninhabern ins Gespräch kommen und sich etwas beiseite legen lassen.

Der Max Lui Club findet stets am letzten Donnerstag im Monat statt, ab 20 Uhr. Genug Platz zum Tanzen gibt es übrigens auch.



Mehr dazu:

Was: Max Lui Club
Wann: Morgen, 30. September 2010, 20 Uhr (bis 2 Uhr)
Wo: Max Lui, Belfortstr. 27, 79098 Freiburg
Eintritt: frei UPDATE (15.10.2010): Nach einer anonymen Anzeige musste Günther Ducke, Geschäftsführer des Max Lui, heute eine Unterlassungserklärung beim Amt für Öffentliche Ordnung unterschreiben, weil er keine gastronomische Lizenz für Betrieb solch einer Feierabendveranstaltung nach Ladenschluss besitzt. Der Max Lui Club wird künftig nicht mehr stattfinden.