Fansoziologe hält Vortrag in der KTS

Aljoscha Harmsen

Die Antifaschistische Aktion Freiburg veranstaltet am Mittwoch in der KTS einen Fußball-kritischen Vortrag: "Der Fußballfan als idealer Staatsbürger". Der Redner Dieter Bott ist Mitglied des Bündnisses Aktiver Fußball Fans und wird laut Veranstalter kein dumpfes Fußball-Bashing betreiben, sondern eine differenzierte Kritik vortragen.

"Der Sport ist der Kitt, der in der modernen Gesellschaft - vor allem unter Männern - alles zusammenhält", sagt der Sportkritiker und Sozialwissenschaftler Dieter Bott. In seinem Vortrag will er über die "Sportifizierung der Gesellschaft" reden, die die "Durchkapitalisierung aller Lebensbereiche" ideologisch fördere.


Bott möchte analysieren, welche Art Staatsbürger der gemeine Fußballfan ist und welche Folgen die Inszenierung des Fußballs und des Fußball-Fantums haben.

Der Adorno-Schüler ist selbst Begründer zahlreicher Fan-Projekte, Mitglied des Bündnisses Aktiver Fußball Fans (BAFF) und seit 25 Jahren als Fansoziologe tätig.

Mehr dazu:

Web: Antifaschistische Aktion Freiburg
Was: "Sport tut Deutschland - Der Fußballfan als idealer Staatsbürger" Vortrag von Dieter Bott mit anschließender Diskussion
Wann:
Mittwoch, 16. Juli, 20 Uhr
Wo:
KTS Freiburg