Familonet – noch ein soziales Netzwerk?

fudder-Anzeige

Sage deiner Familie, wo du gerade bist und was du machst: Die Smartphone-App Familonet ist ein mobiles Netzwerk ausschließlich für Familienmitglieder



Seit September 2013 gibt es die Smartphone-App des Hamburger Unternehmens Familonet. Sie ist kostenfrei im Apple App Store für das iPhone, bei GooglePlay für Android-Smartphones erhältlich. Sie erleichtert es Angehörigen, mit nur einer Taste den aktuellen Standort mitzuteilen.


Entwickelt haben diese Anwendung Daniel Nellessen, Hauke Windmüller und Michael Asshauer im Rahmen eines Entrepreneur-Seminars in Hamburg.

Ihr Ansatz: Die mobile Kommunikation unter Familienmitgliedern zu vereinfachen. Das funktioniert ganz einfach:



Wie starte ich die Familonet-App?


1. Die Smartphone-App herunterladen, einen Familien-Account anlegen und nach der Anmeldung Einladungen an die übrigen Familienmitglieder schicken.

2. Sobald die Familienmitglieder die Familonet-App ebenfalls auf ihr Smartphone heruntergeladen und installiert haben, steht das Familiennetzwerk.

3. Das Familiennetzwerk ist geschlossen. Es bietet eine Plattform für Standortanzeigen und automatische Check-Ins an wichtigen, vorher festgelegten Standorten.

4. Familienmitglieder können außerdem miteinander chatten und Fotos austauschen.

5. Schließlich bietet Familonet einen Hilferuf-Knopf. Einmal geklickt, bekommen alle Familienmitglieder einen Notruf mit Standort geschickt. Der Hilferufende kann außerdem aus der App heraus den Notruf 112 anwählen.


Bleibt noch die Frage nach der Privatsphäre und dem Datenschutz: Die Familonet-App sorgt nicht für gläserne Kinder. Eine Echtzeit-Ortung wie beispielsweise bei Alert.Us oder Life360 findet nicht statt. Sämtliche Daten werden verschlüsselt übertragen und ausschließlich auf deutschen Servern verarbeitet und gespeichert.

Mehr dazu: