In Asylunterkunft

Familienstreit in Freiburg eskaliert - Mann verletzt Frau mit Messer

bz

In einer Asylunterkunft in der Freiburger Bissierstraße ist es zu einem Familienstreit gekommen. Dabei verletzte ein Mann seine Frau mit einem Messer. Es besteht keine Lebensgefahr.

In den frühen Morgenstunden des 14. August kam es in einer Asylunterkunft in der Bissierstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der eine Frau schwer verletzt wurde. Dies wurde der Polizei am selben Tag gegen 7 Uhr durch den Sicherheitsdienst mitgeteilt.


Nach jetzigem Kenntnisstand kam es kurz zuvor im Zimmer eines serbischen Ehepaares zu einer Auseinandersetzung, in deren Verlauf der 40-jährige Mann seine 35-jährige Ehefrau mit einem Messer verletzte. Daraufhin habe der Mann die Unterkunft verlassen wollen, konnte aber bis zum Eintreffen der Polizei vom Sicherheitsdienst festgehalten werden.

Lebensgefahr besteht für die Frau nicht, sie musste jedoch in ein Freiburger Krankenhaus gebracht werden. Der Mann wird im Laufe des heutigen Tages dem Haftrichter vorgeführt werden.

Mehr zum Thema: