Familienprügelei vor einem Verbrauchermarkt

Markus Hofmann

Zwei der Polizei bereits bekannte Familien, die sich seit Längerem "nicht grün" sind, haben sich am Dienstagnachmittag gegen 17.00 Uhr vor einem Verbrauchermarkt im Gewerbegebiet Auf der Haid geprügelt.

Nach kurzer Zeit erreichte die Polizei der Notruf einer Passantin, mehrere Leute würden sich vor dem Supermarkt schlagen. Die Polizei traf die Situation auch so an. Wer die Auseinandersetzung begonnen hatte, konnte noch nicht geklärt werden, auch nicht, ob tatsächlich eine Eisenstange im Spiel gewesen sei. Fest steht bislang nur, die Auseinandersetzung fand statt, eine Person bekam etwas aufs Auge, eine andere erlitt eine Kopfplatzwunde. Beide mussten ärztlich versorgt werden. Die Polizei ermittelt.