Familiendrama in Kappel

Carolin Buchheim

In Freiburg hat sich am frühen Montagmorgen erneut ein Familiendrama ereignet. Dabei kam eine 43 Jahre alte Frau ums Leben. Der Tat dringend verdächtigt ist ihr 69 Jahre alter Ehemann, der von ihr getrennt lebt.

Der Tatverdächtige hatte sich offensichtlich Zugang zur Wohnung der Getöteten verschafft und sie mit einer Schusswaffe getötet. Anschließend versuchte er, sich mit einem Schuss selbst zu töten. Der Mann überlebte und wird zur Zeit in einer Intensivstation behandelt. Er schwebt in Lebensgefahr.


Als Tatmotiv kommen Beziehungsprobleme in Frage. Das Paar lebte getrennt. Die Getötete ist Mutter von zwei Kindern, 19 und 18 Jahre alt. Die weiteren Ermittlungen laufen. Die bei der Tat verwandte Schusswaffe ist sichergestellt. Derzeit prüft die Polizei, woher die Waffe stammt.