#fallinlove: Die Freiburgerin Anna Ewers ist das Gesicht der H&M-Herbstkampagne

Kathrin Müller-Lancé

Wem das Gesicht der neuen Herbst-Kollektion von H&M bekannt vorkommt, der täuscht sich nicht: Es ist tatsächlich die 22-jährige Freiburgerin Anna Ewers, die da modelt. Sie kommt aus Tiengen und ziert jetzt als neue Brigitte Bardot Vogue-Cover, New Yorker Lauftstege und eben - die neue H&M-Kampagne.



“Fall in Love” heißt die neue Herbstkollektion, der Anna Ewers ihr Gesicht leiht. Zusammen mit Männermodel Nicolas Ripoll gibt sie sich als “cool bohemians in love”, eingepackt in falschen Pelz, hippieske Blüschen und viel Strick. Starfotograf Josh Olins hat die Fotos in New York gemacht.

Die Karriere von Freiburg zu Fashion ist Anna Ewers bestens gelungen. 1993 in Tiengen geboren, wird sie mittlerweile verglichen mit den ganz Großen: Brigitte Bardot und Claudia Schiffer. Ewers Beauty-Geheimnis? Natürlich. Viel Wasser, Sport in der Natur und - überraschender: nicht zu oft die Haare waschen. Das klappt.

Wenn es sich bei ihrem minimalen Körperumfang nicht verböte, könnte man sagen: Anna Ewers ist dick im Geschäft. Seit 2013 steigt die Karriere an. Sie stöckelt über die Laufstege in Paris und New York, für Designer wie Stella Mc Cartney und Balenciaga. Modeschöpfer Alexander Wang hat sie sogar als Muse auserkoren. Damit gehört Anna Ewers zur New Yorker Oberliga. In der sagenumwobenen “Wang Gang” tummeln sich außerdem: Szenesternchen wie Lady Gaga und Nicki Minaj. Im März diesen Jahres war die Freiburgerin sogar auf dem Cover der deutschen Vogue zu sehen.

Mehr dazu:

[Fotos: Josh Olins/H&M]  

Foto-Galerie:

Tipp: Wartet einen Augenblick, bis die Galerie komplett geladen ist. Ihr könnt euch dann ganz bequem jeweils das nächste Foto anzeigen lassen, indem ihr auf eurer Tastatur die Taste "N" (für "next") drückt.