Exboyfriendjewelry.com: Weg mit dem Schmuck vom Ex

Sophie Passmann

Die Beziehung ist vorbei, doch die Geschenke des Ex sind noch da: der Armreif, den er zum ersten Jahrestag verschenkt hat, der klunkerige Verlobungsring, die Ohrringe, mit denen er versucht hat, sich fürs Fremdgehen zu entschuldigen. Doch wohin mit all dem Zeug? Für das alles und noch mehr gibt es jetzt eine sehr amerikanische Website: Exboyfriendjewelry.com

 

„Wir waren über 2  Jahre zusammen, als er mich fragte ob wir heiraten wollen. Wir waren erst knapp 3 Monate verheiratet, als ich herausfand, dass er mich mit seiner Ex betrogen hat“, schreibt die Nutzerin OperationOverload als Verkaufstext zum 14-Karat Verlobungsring zum Spottpreis von knapp 1.600 Dollar.


Solche und ähnliche Angebote gibt es reichlich auf exboyfriendjewelry.com, das den gleichen Zweck erfüllt wie Ebay, nur mit Rachefaktor. Die Seite wirbt mit dem Slogan "You don't want it - he can't have it back", und so kann man nicht nur Verlobungs- und Eheringe, sondern auch mal ein Brautkleidder stehengelassenen Braut erwerben oder den Gucci -Gürtel, den die betrogene Frau zu Beginn der Beziehung geschenkt bekam. „Was auch immer… ich trauere nicht der Vergangenheit nach, sondern mache weiter mit meinem Leben“,  schreibt Clockworksleicht zerknirscht dazu.



Wer ebenfalls Schmuckschatulle und Kleiderschrank von den nunmehr ungewollten Geschenken des Ex befreien will, muss sich nur anmelden, einloggen und die Schmuckstücke fotografieren.

Neben der Beschreibung des ungewollten Stücks ist eine kurze Geschichte der zerbrochenen Liebe ausdrücklich gewünscht. Manche holen aus bis zum ersten Treffen und dem Verliebtsein der ersten Wochen, andere beglücken den Interessenten mit schmutzigen Details ihres Liebeslebens. Und Buncynoocesentschuldigt sich gleich einmal bei ihren Eltern für ihre zu frühe Hochzeit im jugendlichen Alter.



„Mein Verlust ist ihr Gewinn!“, kommentiert jfkscindy das Angebot für ihren 5.500 Dollar teuren Trauring: binnen weniger Stunden hat das gute Stück seine Besitzerin gewechselt.
 
Vielleicht hilft es auch, die Pop-Up Fenster der Partnerbörse zu beachten. Denn dann klappt vielleicht die nächsten Ehe. Und wo es preisgünstige Eheringe gibt, weiß man ja jetzt auch.

Mehr dazu:

  • Handy-Flirten für Feiglinge: Jupidi