European Songbook: "Wir reden nicht, wir spielen"

Gina Kutkat

Im Rahmen des EU-Projekts Comenius haben sich elf Musikstudenten aus vier Ländern zusammengetan, um ein European Songbook zu schreiben. Morgen Abend spielen die Musiker aus Deutschland, Frankreich, England und Norwegen im Auditorium der Jazz & Rock Schulen ein Konzert. Gina hat sich mit den Musikern unterhalten. Fudder überträgt das Konzert via Livestream.



Comenius ist nicht nur der Name einer der wichtigsten Pädagogen des 17. Jahrhunderts, sondern auch die Bezeichnung eines EU-Projekts am International Music College Freiburg. Musikstudenten aus Nancy, Liverpool, Helsinki und Freiburg setzen sich dabei künstlerisch mit den Themen Integration, kulturelle Vielfalt, Toleranz, Migration, aber auch Rassismus und Fremdenfeindlichkeit auseinander. Die elf Studenten haben sich bereits in Nancy und Liverpool getroffen und Songs zu diesen Themen geschrieben, dieses Wochenende ist Freiburg Austragungsort des europäischen Musikaustauschs.


Morgen Abend werden die Songs live im Auditorium vorgestellt. Die Studenten aus Nancy sind schon in Freiburg, die Engländer und Norweger werden im Laufe des Tages eintreffen. Für die Musiker ist es bereits ihr zweites Konzert im Rahmen des Comenius-Projekts. "Wir fühlen uns inzwischen sicherer als beim ersten Gig und haben ein gutes Gefühl, vor allem, weil wir noch Zeit zum Üben haben", sagt Jonas Birthelmer.

Zusammen mit Florian Bougel und Frank Rapke bildet Birthelmer den deutschen Part des Projekts. Die Studenten der Jazz & Rock Schulen Freiburg schätzen vor allem die neuen Erfahrungen, die sie im musikalischen Austausch mit den europäischen Musikern machen können. "Weil wir nicht alle die Sprache des anderen sprechen, ist die Kommunikation manchmal schwierig, aber wir managen das schon", sagt Jonas Birthelmer (Bild unten, rechts).



Das sehen auch die französischen Musiker so. "Wir sprechen nicht, wir spielen", sagt Ben aus Nancy. Gemeinsame Sprache des Projekts sei die Musik. Bei vier Nationen auf der Bühne herrscht natürlich auch in den Songtexten Vielfalt: die Lyrics sind auf Englisch, Deutsch, Finnisch und Norwegisch verfasst. Sechs Songs sind schon fertig, "vielleicht kommen heute noch drei weitere dazu", sagt Frank Rapke.

Nächster Schritt nach dem Konzert in Freiburg ist die Produktion einer CD. Im Februar geht es nach Helsinki ins Studio. fudder überträgt das morgige Konzert via Livestram.

Mehr dazu:

European Songbook: MySpace

Was: European Songbook – Konzert mit Musikern aus Frankreich, Deutschland, Norwegen und England
Wann: Samstag, 24. Januar, 20 Uhr
Wo: Auditorium der Jazz & Rock Schulen Freiburg, Haslacher Str. 43
Eintritt: frei