Europa-Park investiert 20 Millionen Euro in neue Achterbahn

fudder-Redaktion

Die neue Attraktion soll im April 2014 eröffnet werden – und nicht zuletzt bei französischen Gästen Anklang finden: Der Europa-Park Rust bringt die Minimoys vom Kino auf die Achterbahn.



Noch ist es Animationskino: Ameisen so groß wie Elefanten, Grashalme so hoch wie Wolkenkratzer, Bienen zischen vorbei wie Düsenjets. Luc Besson hat das Königreich der Minimoys fürs Kino realisiert. Jetzt lässt der Europa-Park gemeinsam mit dem Starregisseur aus dem Stoff einen eigenen Themenbereich entstehen – mit einer eigens entwickelten Achterbahn, die die Besucher in die Szenen des Minimoy-Mikrokosmos eintauchen lässt. Es ist die mit 20 Millionen Euro bislang teuerste Indoor-Attraktion im Park. Am 5. April ist Eröffnung.


Mehr dazu gibt's bei den Kollegen von der Badischen Zeitung:  

Mehr dazu:

[Bild: Europa-Park]