Eröffnung: Mosaik am Leopoldring

Frederik Baumann

Am Samstag hat der ehemalige Betreiber des Arabesque, Fethi Bugami, ein Café mit arabischem Flair eröffnet. Das Mosaik am Leopoldring bietet sich an für Wasserpfeifenliebhaber und Freunde orientalischer Gerichte.



Bevor Fethi Bugami in die Gastronomie ging, war er im Sicherheitsservice und als Kaufhausdetektiv tätig. Während er das Arabesque in der Moltkestraße leitete (inzwischen hat dort der Besitzer gewechselt), festigte sich sein Wunsch, weiterhin als Gastronom tätig zu sein.




"Da wir das Arabesque leider nicht vergrößern konnten, musste ich mir eine andere Räumlichkeit suchen. Im Winter lief's dort prima. Weil es aber keine Terrasse gab, war im Sommer weniger los. Das war natürlich ein Problem. Mein Traum war immer ein Café mit Terrasse. Jetzt ist er in Erfüllung gegangen. Vom Stil her wie das Arabesque, aber mit Terrasse!", so Fethi Bugami.



Drei Monate lang hat der Tunesier das Mosaik umgebaut und eingerichtet. Das Ergebnis der Arbeit ist ein heller, offener Raum mit orientalischer Deko und arabischen Möbeln. Auf der Karte stehen neben Soft Drinks auch viele verschiedene Teesorten. Außerdem bietet das Mosaik neben Crêpes und Sandwiches auch orientalische Spezialitäten wie Couscous und arabische Desserts an. Viele Wasserpfeifen mit unterschiedlichen Tabaksorten bietet Bugami an. Salate gibt's ab 3,20 €, Crêpes ab 2,40 €, eine Schoki für 2,30 € und einen Kaffee für 1,90 €.



Fethi Bugami: "Davor war hier ein Sushi-Laden drin. Als ich mit einem Freund hier vorbeilief, haben wir gesagt, dass sich der hier nicht halten könne. Ein paar Monate später war die Räumlichkeit zu vermieten. Wir haben den Zuschlag bekommen. Ich freue mich auf diese Herausforderung!"



Adresse

Mosaik
Leopoldring 3
79098 Freiburg

Öffnungszeiten

Täglich ab 11 Uhr bis open end

Mehr dazu: