Erneuter Unfall im Schützenalleetunnel

Markus Hofmann

Zweiter Unfall binnen einer Woche im Schützenallee-Tunnel: Eine 32-jährige Autofahrerin prallte am Sonntagabend mit einem Kleinwagen gegen beide Tunnelwände. Die Frau hat sich bei dem Unfall nicht verletzt.

Der Unfallverlauf ähnelt jenem vom vergangenen Sonntagabend, bei dem eine 20-jährige Frau schwere Verletzungen erlitten hatte. Gestern war es eine 32-jährige Autofahrerin, die gegen 23.20 Uhr mit ihrem roten Kleinwagen stadteinwärts fuhr, kurz vor der Tunnelausfahrt gegen die linke Tunnelwand und anschließend mit der rechten Wand kollidierte. Hier kam das Auto dann im Kurvenbereich quer zur Fahrbahn zum Stehen. Die Unfallursache ist auch diesmal bislang unbekannt. Die Frau blieb unverletzt, an ihrem Fahrzeug entstand jedoch ein Totalschaden.


Zur Bergung des Fahrzeugwracks und zur Sicherheit der Einsatzkräfte am Unfallort blieb die Nordröhre des Schützenallee-Tunnels für eine knappe Stunde komplett gesperrt, zu nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen kam es dadurch nicht.