Endstation Sehnsucht: Neues Video von AndOnez

Daniel Weber

Mitte Zwanzig. Mitten im Leben steht man da. Und irgendwie auch mittendrin: Nach der Jugend und vor dem Erwachsensein. Der Freiburger Rapper AndOnez hat sich gemeinsam mit Produzent Reyk diesem Thema mit seinen Fragen angenommen und unter den Namen "Mitte Zwanzig" ein Album produziert. Hier das erste Video.



AndOnez heißt eigentlich Andreas Wagner und befindet sich im letzten Jahr seines Medizinstudiums. Derzeit pendelt er täglich in die Ortenau ins Lahrer Krankenhaus, wo er sein praktisches Jahr absolviert. Seine Doktorarbeit handelt handelt von der medizinischen Linguistik.


Dabei ist eine ganz andere Linguistik seine Leidenschaft: Die Rapmusik. Nach diversen Solo-Projekten hat er sich nun mit dem Freiburger Produzent Reyk, bürgerlich Luca Reyk, zusammengetan und unter dem Namen "Mitte Zwanzig" ein Album mit dem Titel "Scheinfrei" bis auf einen Song in kompletter Eigenregie produziert. Für das Mastering, den letzten Schliff an der Tonqualität, ging es in ein Berliner Tonstudio. Anfang Juni wird das Album mit einer Releaseparty erscheinen und danach auf den üblichen Online-Portalen wie iTunes und Amazon zu erwerben sein.

Eine erste Hörprobe gibt es nun in Form des Videos zum Song "Endstation Sehnsucht". Premiere hatte es auf dem YouTube-Kanal des deutschlandweit bekannten Szenemagazins Backspin und auch auf verschiedenen Blogs ist das Video bereits gepostet worden. Der Grundton des Songs steht dabei stellvertretend für Mitte Zwanzig in seiner Gesamtheit. Mehr Melancholie denn Euphorie. Nach der Jugend und nach dem Studium, vor dem Job und vor dem Erwachsensein. 

Mitte Zwanzig "Endstation Sehnsucht" (BACKSPIN TV Premiere)



Quelle: YouTube


Mehr dazu: