Endlich: Die VAG testet neue Automaten in den Trams

fudder-Redaktion

Mit Karte bezahlen? Mit Scheinen? Bisher war das in den Freiburger Trams nicht möglich. Doch, sehr nice: Die VAG testet neue Automaten. Und das ist nicht mal alles, was neu ist:



In zehn Straßenbahnen der Freiburger Verkehrs-AG werden in den nächsten Wochen neue Fahrkartenautomaten eingebaut – was viele Kunden freuen dürfte. Anders als bei den 15 Jahre alten Vorgängermodellen kann künftig mit Geldscheinen und auch mit Girokarten (PIN notwendig) bezahlt werden. Zudem können Regiokarten, Baden-Württemberg-Tickets und Fahrkarten für nächtliche Anschlusstaxis am Automat erworben werden. "Insgesamt wird das Fahrtkartensortiment deutlich größer", sagt Andreas Hildebrandt, VAG-Sprecher.


Nach dem Testbetrieb im März und April sollen bis zum dritten Quartal des Jahres alle Straßenbahnen mit den neuen Automaten aufgerüstet werden. Insgesamt handelt es sich um 134 Automaten, die Investitionen belaufen sich auf eine Größenordnung von etwa zwei Millionen Euro. In den Urbos-Straßenbahnen, die Mitte des Jahres erstmals zum Einsatz kommen sollen, werden die Automaten von Anfang an eingebaut. Bedient werden sie per Touchscreen, die meistgenutzten Fahrscheine können per Fingertipp schnell ausgewählt werden.

Mehr dazu: