EnBW startet Marketingkampagne in Second Life

Markus Hofmann

Der Baden-Württembergische Energiekonzern EnBW aus Karlsruhe, Hauptsponsor des KSC, hat eine innovative Marketingkampagne in der virtuellen Welt Second Life gestartet. Ziel dieser Aktion ist es, Sportvereine und Hobby-Teams mit preiswerter Sportbekleidung zu unterstützen.

Wie wird die Trikotaktion in Second Life konkret beworben?  EnBW hat das Fußballthema dieser Kampagne in Second Life (SL) in Form eines virtuellen Stadions umgesetzt. Außerdem wurde ein Trikotset speziell für SL-Avatare entwickelt. Second-Life-User können bei dieser Aktion selbst Geld verdienen (virtuelle Linden-Dollars, wohlgemerkt), indem sie die EnBW-Trikots im Zuge einer Promotiontour in Second Life verteilen. Wie im Blog Pixelsebi zu lesen ist, versteht EnBW diese ungewöhnliche Marketingaktion als Testballon.