Elsässer Straße: Baby sperrt Mutter aus

fudder-Redaktion

Am Dienstagabend um 19 Uhr hat ein 15 Monate alter Säugling, im Auto sitzend, seine Mutter ausgesperrt, als diese die Einkäufe im Kofferraum verstaut hatte. Sie hatte ihrem Sohn die Autoschlüssel zum Spielen gegeben. Das Baby verriegelte dann den Wagen mit dem Funkzündschlüssel.

Der Vorfall ereignete sich auf einem Parkplatz an der Elsässer Strasse. "Ich komme nicht mehr in mein Auto. Mein weinendes Baby sitzt drin", so die Frau, als sie die Polizei anrief.


Wie sich herausstellte, hatte der Kleine seine Mutter ausgesperrt. Die Frau hatte vor dem Verladen ihrer Einkäufe in ihren Pkw ihrem 15 Monate alten Sohn den Autoschlüssel zum Spielen gegeben. Der Kleine war damit zufrieden. Als die Einkäufe verstaut waren und die Frau den Kofferraumdeckel zumachte, drückte der Kleine im Wagen den Funkzündschlüssel und verschloss so das gesamte Fahrzeug.

Dieses war nicht mehr zu öffnen. Der Sprössling konnte auch nicht helfen und war im Auto eingeschlossen. Helfern, auch technisch versierten, gelang es nicht, den Wagen zu öffnen. Mit Einverständnis der Frau wurde schließlich ein kleines Autofenster eingeschlagen und das Fahrzeug aufgemacht. Die Mutter umarmte ihr weinendes Kind, das keinen Schaden davontrug.

Mehr dazu: