Ekel-Angriff: Frau randaliert mit dreckiger Socke in Dönerbude

fudder-Redaktion

In einer Dönerbude in der Gartenstraße ist eine Frau ausgerastet. Sie soll Gäste beschimpft und deren Essen mit einer dreckigen Socke beschmutzt haben. Nach dem Ekel-Angriff sucht die Polizei nun Zeugen.



Am Montagabend hat der Betreiber eines Dönerladens in der Gartenstraße gegen 21:15 Uhr die Polizei gerufen. Eine schlanke Frau im Alter von 45 bis 50 Jahren mit dunklen Haaren und langen dunklem Mantel soll dort seine Gäste beleidigte und randaliert haben.


Die Frau habe zunächst einen weiblichen Gast als Schlampe bezeichnet und sei dann mit dem Stuhl auf ihn losgegangen. Zudem habe sie mit einer verschmutzten Socke das Essen mehrerer Gäste berührt, so die Polizei. Selbst nachdem der Betreiber sie aus dem Laden gedrängt hatte, pöbelte die Frau weitere Passanten an.

Die Polizei sucht nun nach der Frau, die beleidigt wurde und weiteren Geschädigten oder Zeugen des Vorfalls. Hinweise nehmen die Ermittler unter der Nummer 0761.8824221 entgegen.

[Symbolbild: dpa]