Einprägsame Sendung

Lorenz Bockisch

Schon gewusst, warum der Österreichische Rundfunk (ORF) im August 2005 seine bunten Ecklogos wieder durch die alten grauen ersetzt hat? Für ein modernes Image wurden dem ORF1 ein grünes und dem ORF2 ein rotes Erkennungsbildchen in die rechte obere Ecke eingeblendet. Nach einer Weile kamen die ersten Beschwerden von Besitzern von Plasmabildschirmen, in die sich das grelle Logo eingebrannt hatte und auch bei allen anderen Sendern zu sehen war. Das heutige graue ORF-Zeichen ist, wie bei den meisten anderen Fernsehsendern auch, durchscheinend, was dem Einbrennen vorbeugt.