Hochkultur

Eine Lesereihe thematisiert den Drahtseilakt von Politik und Privatem

Alexander Schneider

Am Donnerstag treffen sich in Freiburg im Rahmen der Lesereihe bauschen & biegen Dramatiker Wolfram Lotz und Stadträtin Monika Stein, um über die Rolle des Politikers und den harten Balance-Akt zwischen privatem und öffentlichem Leben zu sprechen.

Wie zieht ein Politiker oder eine Politikerin die Grenze zwischen Politischem und Privatem? Darum geht es beim nunmehr fünften Veranstaltung der Reihe bauschen & biegen. Diesmal zu Gast: Der 38-jährige Dramatiker Wolfram Lotz. Der gebürtige Hamburger wuchs im Schwarzwald auf. Er studierte Literatur-, Kunst- und Medienwissenschaft und literarisches Schreiben. Für sein künstlerisches Schaffen wurde er schon mehrfach ausgezeichnet. Zu ihm gesellt sich Monika Stein, Stadträtin der Grünen Alternative Freiburg und eine von zwei Fraktionsvorsitzenden von "Eine Stadt für alle". Gemeinsam sprechen sie am 5. Dezember um 19.30 Uhr im Weingut Andreas Dilger, in der Urachstraße 3 in der Wiehre über Wolfram Lotz neuestes Theaterstück "Die Politiker". Dieses erschien erst kürzlich im August 2019, im Fischer Theaterverlag und bei Spector Books.


Ein fiktives Stück mit ganz realen Stücken

Die Politik wurde 2019 immer wieder vor die Probe gestellt. Konnte sie sich beweisen? Von außen betrachtet ist es doch um einiges einfacher die richtigen Schlüsse zu ziehen, aber wie sieht es aus wenn man sich mittendrin befindet? Zwischen verschiedenen Inhalten und Sachzwängen, muss man die Interessen vieler mit wenig Handlungsspielraum befriedigen. Wie ein Dogma schweben die Anforderungen der Gesellschaft über den Politikern, über das was sie können, müssen und dürfen. Inwiefern schneidet die politische Persona in das private Leben der Menschen ein, die ständig noch damit kämpfen müssen, sich selber treu zu bleiben?

Hinter den Kulissen des Politiktheaters

Solche Themen behandelt Wolfram Lotz in seinem Stück und stellt die als sonst ausgelaugt geltende Berufsgruppe lustvoll dar. Zusammen mit Monika Stein begibt er sich hinter die Kulissen des Politikeralltags und spricht mit ihr auch über die Inszenierung der Politik im Allgemeinen. Dabei stellen sie die große Frage: Ist das politisch Nötige überhaupt politisch möglich?

Veranstaltet wird die Lesungs- und Diskussionsrunde von Samt & Sonders. Der soziokulturelle Verein, versucht durch innovative und waghalsige Konzepte Antworten auf die schwierigen Fragen unserer Zeit zu finden und festgefahrene Denkweisen zu hinterfragen.
  • Was: Bauschen & Biegen, Diskussion und Lesung mit Wolfram Lotz und Monika Stein
  • Wann: Am 5. Dezember um 19.30 Uhr, Einlass: 19 Uhr
  • Wo: Weingut Andreas Dilger, Urachstraße 3, 79102 Freiburg im Breisgau