Eine Gruppe Männer prügelt sich in der Freiburger Eschholzstraße

fudder-Redaktion

Eine Schlägerei mit mehreren Männern in Freiburgs Stadtteil Stühlinger: Anrufer alarmierten die Polizei. Die traf einen 27-Jährigen an, der sagte, er sei grundlos attackiert worden.

Wie die Polizei am Mittwoch berichtet, wurde sie am Vorabend gegen 18.30 Uhr alarmiert. Anrufer sagten, dass eine Schlägerei an der Eschholzstraße bei der Sparkasse zugange sei. Als die Polizei ankam, standen noch Zeugen und ein 27-jähriger Mann da.


Der 27-Jährige sagte, ihm sei eine Gruppe von fünf oder sechs Männern entgegen gekommen und habe ihn plötzlich attackiert. Warum, wisse er nicht. Als er am Boden lag, habe ihn einer der Männer mit Pfefferspray eingesprüht. Dann seien sie geflüchtet.

Auffällig groß und tätowiert

Zeugen berichteten der Polizei, dass es sich um Männer gehandelt habe, die auffällig groß und tätowiert gewesen sein sollen. Die Beamten fanden eine Holzlatte. "Ob sie zum Einsatz kam, wissen wir noch nicht", sagte Polizeisprecherin Laura Riske.

Der 27-Jährige wurde leicht verletzt und zog sich Augenreizungen durch das Spray zu. Gestohlen wurde ihm nach bisherigen Erkenntnissen nichts.

Der Polizeiposten Freiburg-Stühlinger ermittelt und sucht weitere Zeugen, die sich unter der Rufnummer 0761/882-4221 melden können.