Einbrecher lässt Rucksack am Tatort zurück

fudder-Redaktion

Bereits am Donnerstag gegen 5.30 Uhr wurde ein Anwohner im Stadtteil Brühl in seiner eigenen Wohnung durch Lärm geweckt und ertappte einen Einbrecher auf frischer Tat. Der Anwohner sprach den Einbrecher an, woraufhin dieser die Flucht ergriff. Aber damit nicht genug:

Im Rahmen der kriminaltechnischen Untersuchungen der Polizei konnte vor der Wohnung ein Rucksack aufgefunden werden, der keinem Anwohner zuzuordnen war.

Wie es sich herausstellte, gehörte der Rucksack einem polizeibekannten 38-jährigen Mann. Dieser Spur folgend konnte der Mann im Laufe des Tages durch die Polizei als Tatverdächtiger des Wohnungseinbruchs festgenommen werden.