Ein Zu-Stand? Die Theater AG des St.Ursula Gymnasiums spielt Camus

Anna-Lena Zehendner

Die Theater AG des St. Ursula Gymnasiums zeigt eine eigene Interpretation von Camus' Drama "Der Belagerungszustand". Wie verhalten sich Menschen , die plötzlich in einer Diktatur leben und von einer tyrannischen Macht beherrscht werden?



Mit "Ein Zu-Stand?" hat sich die Theater AG um Leiterin Karin Schirrmeister zwar weit vom Original entfernt; die Grundproblematik von Camus wurde jedoch beibehehalten und sollte greifbar gemacht werden. Für die Inszenzierung hat sich die AG mit professionellen Tänzer und dem Choreographen Oliver Lange von Bewegungs-Art Freiburg zusammen getan.


Insgesamt vier Tanz- und Bewegungssequenzen wurden einstudiert und ersetzen den Text an der jeweiligen Stelle koplett.

Klara Martens, 16, muss für ihre Rolle in "Ein Zu-Stand?" bei den tänzerischen Szenen nicht mitmachen - denn das Böse tanzt nicht.



Klara, seit wann spielst du Theater?

Hier im Schultheater spiele ich seit der achten Klasse. Also mittlerweile seit vier Jahren. Beim Stadttheater spiele ich aktuell auch bei einem Stück mit.

Was ist deine Rolle in „Ein Zu-Stand?“?

Ich spiele die Pest. Also die Böse oder das Böse. Ich bin nicht genau geschlechterdefiniert.

Bist du mit deiner Rolle zufrieden?

Am Anfang gar nicht. Im Februar waren wir für vier Tage auf einer Theatarhütte. Dort wurden die Rollen für das Stück zugeteilt. Die Pest war eigentlich die Besetzung, die ich gar nicht haben wollte und mir am wenigsten vorstellen konnte. Doch inzwischen bin ich sehr zufrieden damit.

Gab es während den Proben viel Gezicke unter euch Mädels?

Es funktioniert eigentlich immer ganz gut. Die meisten von uns sind schon seit vier Jahren in der Theater AG und daher kennt man sich untereinander mittlerweile ziemlich gut. Wir sind auch privat  befreundet und daher ein eingespieltes Team.

Was ist das besondere an „Ein Zu-Stand“?

Es ist spannend, wie Camus mit dem Thema Diktatur spielt und wie sich dabei die Menschen verhalten. Manche passen sich ganz schnell an und eben andere leisten dirketen Widerstand. Sehr spannend ist außerdem, wie sich am Ende des Stückes schließlich alles auflöst. Aber das möchte ich hier natürlich nicht verraten.

Video: Proben-Auschnitt





Was: Theaterstück "Ein Zu-Stand?"
Wo: Aula der St. Ursula Schule; Eisenbahnstr. 45, 79098 Freiburg
Wann: Donnerstag, 21., Freitag, 22. und Samstag 23. Oktober 2010 jeweils um 20 Uhr; Sonntag, 24. Oktober 2010 um 18 Uhr
Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro