Ein Vortrag informiert am Dienstag über Praktika im englischsprachigen Ausland

Melissa Betsch

In einem Vortrag im Carl-Schurz-Haus informieren zwei Experten am Dienstagabend über Praktika in den USA und geben Tipps, wie man die schwer erreichbaren Plätze ergattern kann.

Praktika in den Vereinigten Staaten sowie im übrigen englischen Sprachraum sind aus guten Gründen bei Schülern und Studierenden gleichermaßen beliebt: Sie verbinden wertvolle Auslandserfahrung mit der Möglichkeit eines ersten konkreten Schnupperns in das Berufsleben, während man gleichzeitig sein Englisch aufbessert und ganz nebenbei die weite Welt kennenlernt.


Doch so begehrt die Plätze sind, so schwer erreichbar sind sie auch. Denn um den angestrebten Praktikumsplatz in den USA tatsächlich zu bekommen, wird interessierten Bewerbern viel Eigeninitiative abgefordert: Neben der Recherche des passenden Angebots sind zusätzlich bürokratische, logistische und organisatorische Hürden zu erkennen und zu meistern. Gute Beratungsangebote und verlässliche Informationsquellen können dabei wertvolle Hilfestellung leisten.

Experten geben wertvolle Tipps

In einem kurzen Vortrag erläutern deshalb Austausch-Experte Shawn Huelle und EducationUSA-Botschafterin Annika Claßen am Dienstag im Carl-Schurz-Haus über smarte Strategien auf dem Weg zum Wunschpraktikum. Huelle informiert dabei über die wesentlichen Schritte zum erfolgreichen Auslandspraktikum, gibt nützliche Tipps zur Suche nach der perfekt passenden Position, detaillierten Visafragen und weiteren wichtigen Themen. Anschließend steht er für Publikumsfragen zum Thema zur Verfügung.

Claßen ergänzt seinen Vortrag durch eigene Erfahrungen im Wettbewerb um die ideale Internship im Land der unbegrenzten Möglichkeiten bei. Beide Berater stehen als Mitglieder des EducationUSA-Netzwerks in Verbindung mit Beratungszentren in ganz Europa und können so auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen.
  • Was: Vortrag zu Praktika im englischsprachigen Ausland
  • Wann: Dienstag, 12. Dezember um 18. 30 Uhr
  • Wo: Konferenzraum im Carl-Schurz-Haus, Eisenbahnstraße 62
  • Eintritt: frei