Wiehre

Ein Plüschtier ist zu Besuch beim Holbeinpferd

Katharina Federl

Kurz nach seiner Sanierungs-Kur erstrahlt das Holbeinpferd in leuchtendem Weiß – und kriegt Besuch von einer kleinen Verehrerin: Einem rosa Plüschpferd, das zwischen den Beinen des Pferdes hervorlugt.

Mit erhobenem Haupt steht es da: Ganz in weiß, damit ja nichts von seiner schlanken Figur ablenkt. Das Statement "Ich habe eine Hummelhüfte" verblasst unter der neuen Farbe - und das zu recht. Denn das, was hier zu sehen ist, ist weit von einer Hummelhüfte entfernt.


Ganz im Gegensatz zu seinem Besucher, einem rosa Plüschpferd, das sich fast schamhaft zwischen den Beinen seines Vorbildes versteckt, kann das Holbeinpferd mit einer knackigen Wespentaille beeindrucken. Aber mach dir nichts draus, kleine Freundin: In 20 Jahren wirst du vielleicht auch mal zur Abnehmkur geschickt.

Mehr zum Thema: