Ein Liebeslied für Akif Pirinçci

Daniel Laufer

"Akif, hör auf zu schreiben. Dafür wurden deine Finger nicht gemacht", säuselt die Lazy Lizzard Gang in ihrem neuen Track. Die Hip-Hop-Kombo gesteht dem Skandalautor ihre Liebe - die Folge der "großen Verschwulung":



Ein Akif Pirinçci hat's nicht leicht: Vor drei Wochen betrat er eine Bühne auf dem Dresdner Theaterplatz, sprach zu mehr als 15.000 Pegida-Anhängern und ruinierte sich mit abstrusen Nazivergleichen endgültig den Ruf.


Die Folge: Mehrere Verlage nahmen seine "Felidae"-Katzenkrimis aus dem Sortiment. In seinem neuen Buch prangert der Autor nun das an, was er als "Die große Verschwulung" bezeichnet. Das Werk strotzt nur so vor Homophobie.

Auftritt der Lazy Lizzard Gang, zu der nach fudder-Recherchen auch der Ex-Freiburger Retardo gehören könnte: "Alle hassen Akif Pirinçci... Wir nicht! Ganz im Gegenteil!", verkündete sie auf Twitter.

Jetzt hat die Hip-Hop-Kombo einen Track für den gescholtenen Deutsch-Türken veröffentlicht: "Oh Akif!"

"Akif, hör auf zu schreiben. Dafür wurden deine Finger nicht gemacht", säuseln die Gang-Mitglieder Og Kush Salamanda und Old Dirty Waran in der Autotune-geprägten Hook. "Oh Akif, hör auf zu reden, denn dafür wurden deine Lippen nicht gemacht."

Es ist einer dieser Songs, die berühren. An den falschen Stellen.



Update:

Akif Pirinçci persönlich hat den Song am Montagabend auf seiner Facebook-Seite gepostet. Er fände ihn "vorzüglich", schreibt er - "auch wenn mir darin geraten wird, mit den Schreiben aufzuhören, weil ich ja total homophob sei".

Außerdem: "Das Ganze tarnt sich zwar als Kritik an Akifs megaveralteter Sichtweise und so, doch wenn ihr mich fragt - am Arsch hängt der Hammer! Aber wie gesagt, der Song gefällt mir."

Mehr dazu:

[Foto: dpa Picture Alliance]