Konzert

Ein Haslacher Verein ruft eine neue offene Bühne ins Leben

Anna Castro Kösel

Die Haslacher Wundertüte, Teil des Lokalvereins Freiburg-Haslach, organisiert zum ersten Mal das Format "Frei Musik". Das Ziel: Allen, generationenübergreifend eine Bühne bieten.

Open Stages sind in Freiburg zuletzt rar geworden: Die Haslacher Wundertüte, eine Arbeitsgruppe innerhalb des Lokalvereins Freiburg-Haslach, organisiert erstmals das Format "Frei Musik". Das Event ist analog zu "Frei Text", bei der die Wundertüte eine offene Bühne für Menschen und ihre Lyrik-und Prosatexte bietet. Nun soll das gleiche am Freitag, 18. Oktober ab 19.30 Uhr in Elkes Hinterhof in Haslach mit Musik geschehen. Eingeladen sind alle Musikmachende, generationen-und genreübergreifend. "Außer rechts", sagt Cordula Sauter vom Verein, eine der Hauptorganisatorin, "Das will ich nicht hören und möchte so etwas auch keine Bühne bieten".


Angesprochen sind Solisten bis Quintette, sowie A Cappella – bis reine Instrumentalmusikerinnen und Musiker. Jedoch sollte alles möglichst unplugged ablaufen, leise Instrumental-und Gesangsverstärkung sind jedoch ausgenommen. Jede und jeder Musikschaffende bekommt fünfzehn Minuten Zeit für seine Musik – ein Sprechmikro, ein E-Piano und ein Verstärker werden ebenfalls gestellt. Alle anderen Instrumente müssen selbst mitgebracht werden. "Wir glauben einfach, dass viele Menschen im stillen Kämmerchen Musik machen. Diesen Menschen möchten wir eine Plattform bieten", sagt die zweite Hauptorganisatorin, Anette Wiedemann.
  • Was: Frei Musik – Veranstaltung
  • Wann: Freitag, 18. Oktober um 19.30 Uhr
  • Wo: Elkes Hinterhof, Uffhauser Str.4
  • Bei Fragen: Telefonisch an 0176 75491534
  • Was noch: Kurze Hörbeispiele wären hilfreich, sind aber keine Voraussetzung