Ein Brief an die EM: Du ödest mich an!

Maik Frantsche

Langweilige Spiele, langweiliger Modus, langweilige Teams: Die Europameisterschaft in Frankreich ödet einfach nur an, findet Fudder-Autor Maik Frantsche. Er hat dem Turnier einen Brief geschrieben:

"Werte Europameisterschaft,

du ödest mich an.
Jetzt ist es raus.
Und es ist gut so.

Ich kann mich noch gut daran erinnern wie ich vor zwei Jahren bei deiner Schwester Weltmeisterschaft saß und mir trotz Zeitverschiebung fast jedes ihrer Spiele anschaute. Ach war das toll. Wir saßen zusammen auf dem Besserwissersofa, feixten, knabberten uns durch alle erdenklichen Spezial-WM-Chips-Geschmacksrichtungen und entwickelten geschmeidige Gerstensaftrundungen. Herrlich! Meist sogar bis tief in die Nacht und fast immer in Begleitung des Sommers. Und du?


Du zermürbst mich.
Du langweilst mich.
Du bläst dein Teilnehmerfeld auf, weil irgendein gesperrter UEFA-Hirnfurz möchte, dass nach zwei Wochen Ballgeschiebe lediglich 8 von 24 Mannschaften nach Hause fahren. Safety first. Bloß nichts falsch machen.

Am Sonntag versuchte ich mich an Schweiz gegen Frankreich. Nach zehn Minuten war klar, dass hier keiner Tore schießen möchte. Aufgewacht bin ich beim Tatort. Kannte ich schon. Wiederholung von 2014. Lürsen und Stedefreund - ebenso zäh wie unnötig.

Das macht keinen Spaß mit dir. Lass doch die Hools zuhause, hol den Sommer mit ins Boot und schieß endlich mehr Tore. Dann wird das wieder was mit uns. Ansonsten bin ich raus! "Die schönsten Bahnstrecken Deutschlands" kenne ich noch nicht."


Maik Frantsche

Mehr dazu:

[Foto: dpa picture alliance]