Ein Bild aus Licht und Stein

Lorenz Bockisch

Schon gewusst, was man zweimal im Jahr an der Pyramide des Kukulcan im mexikanischen Yucatan beobachten kann? Die 30 Meter hohe Pyramide mit 365 Stufen, die vermutlich als Kalender gebaut wurde, ist so konstruiert, dass jedes Jahr zur Tagundnachtgleiche ein faszinierendes optisches Spektakel zu sehen ist:

Die Schatten der Pyramidenecken fallen dann auf die Geländer der Treppenaufgänge und bilden eine sich bewegende Schlange. Bemerkenswerterweise war dieser Effekt auch geplant, denn am unteren Ende der Treppenwangen befindet sich ein stilisierter Schlangenkopf aus Stein.