EILMELDUNG: VGH kippt Freiburger Alkoholverbot

Carolin Buchheim

Das Freiburger Alkoholverbot ist unwirksam. Der Verwaltungsgerichtshof (VGH) Baden-Württemberg hat heute Vormittag entsprechende Vorschriften der Polizeiverordnung für rechtswidrig erklärt. Die Formulierung sei zu pauschal, entschieden die Mannheimer Richter.



Damit war die Klage des Jurastudenten John Philipp Thurn gegen die sogenannte Bermudadreieck-Regelung erfolgreich. Die Stadt hatte damit Kriminalität und Gewalt im Kneipen- und Diskothekenviertel in der Altstadt bekämpfen wollen.


Seit Sommer 2008 waren am Wochenende der Konsum und das Mitführen von Bier und Hochprozentiges außerhalb von Gaststätten verboten. Zudem galt seit Januar 2008 ein Aufenthalts- und Alkoholverbot an bestimmten öffentlichen Plätzen.

Mehr zum Urteil im Verlauf des Tages auf fudder.

Mehr dazu: