Ehetragödie im Seniorenheim: Mann erschießt seine Frau, dann sich selbst

Adrian Hoffmann

Heute Morgen hat sich in einem Seniorenheim in Neuenburg eine Ehetragödie abgespielt. Ein 76 Jahre alter Mann brachte erst seine schwer erkrankte Ehefrau und anschließend sich um.Der Mann hatte wie gewöhnlich am Vormittag seine schwer erkrankte Ehefrau, 77 Jahre alt, besucht. An dem Besuch war nichts Auffallendes, da er jeden Morgen im Seniorenheim vorstellig wurde, um seine Ehefrau zu besuchen und zu versorgen.Gegen 10 Uhr fanden Beschäftigte des Seniorenheims das alte Ehepaar tot auf. Nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei hatte der Mann seine Ehefrau mit einem Kopfschuss aus einer Schusswaffe getötet und sich anschließend selbst gerichtet. Es war bekannt, dass er unter der Erkrankung seiner Ehefrau litt. Die Kriminalpolizei in Müllheim untersucht derzeit die näheren Umstände der Geschehnisse. Dabei konzentriert sie sich vornehmlich auf die Schusswaffe. Noch ist nicht bekannt, wie der Mann in den Besitz der Schusswaffe gekommen ist. Die Schussabgabe war nach den bislang vorliegenden Erkenntnissen von niemandem bemerkt worden.Die Ermittlungen der Kriminalpolizeiaußenstelle in Müllheim, Telefon: 07631/36960, dauern an.