EHC gewinnt drei Punkte und verliert vier Zähne

Dirk Philippi

In einem packenden Eishockeyspiel besiegte der EHC Freiburg die Hannover Indians mit 4:2. Eine großartige Kulisse sorgte für den tollen Rahmen eines Abends, der für Tobias Samendinger leider in der (Zahn-)Klinik endete. fudder hat ein Interview mit Freiburgs Nummer 17 geführt und die Pressekonferenz aufgenommen.

Genau 20 Sekunden waren gespielt, als der Schläger von Indians-Kapitän Kyle Doyle Tobias Samendinger vier Zähne ausschlug und beide das Eis verlassen mussten - Doyle mit einer Spieldauerstrafe zum Duschen, Samendinger zum Nähen. Nach dem EHC-Sieg beantwortete Tobias kurz vor der Fahrt in die Klinik noch unsere Fragen, so wie die Trainer Svetlov und West auf der Pressekonferenz.