EHC Freiburg: Top-Scorer Niko Linsenmaier verlängert

Hannes Schuster

Der EHC Freiburg hat frühzeitig eine wichtige Personalie geklärt: Das umworbene Eigengewächs Niko Linsenmaier bleibt auch in der DEL-2-Saison 2016/17 im Breisgau:



Der Top-Scorer bleibt: Niko Linsenmaier hat seinen Vertrag beim EHC Freiburg um ein weiteres Jahr verlängert und läuft damit auch in der DEL-2-Saison 2016/17 im blau-weiß-roten Dress auf. "Wir freuen uns wahnsinnig, dass Niko verlängert hat", erklärt EHC-Chefcoach Leos Sulak.


"Niko ist ein Freiburger Junge und dazu unumstrittener Leistungsträger bei uns im Team. Dass er mit seinen 22 Jahren noch als U-23-Spieler auflaufen kann, macht ihn für uns noch wertvoller."

In der abgelaufenen Spielzeit war Linsenmaier trotz einer rund eineinhalbmonatigen Verletzungspause Topscorer im Freiburger Team gewesen. In der Hauptrunde erzielte der torgefährliche Angreifer 15 Treffer und 24 Vorlagen (39 Punkte). In den sieben Playdown-Partien hatte Linsenmaier mit vier Toren und zwei Vorlagen erheblichen Anteil am Klassenerhalt der Freiburger.

Linsenmaier erhält wieder eine Förderlizenz

Das umworbene Eigengewächs wird mit einer Förderlizenz für den Freiburger Kooperationspartner Schwenninger Wild Wings ausgestattet, wo der Freiburger schon in der Vergangenheit DEL-Luft schnuppern konnte.

Trainer Sulak betont jedoch: "Niko ist unser Spieler und daher entscheiden auch wir, wann und ob wir ihn an den SERC abgeben." Neben Linsenmaier stehen Verteidiger Philip Rießle und die drei Stürmer Tobias Kunz, Tobias Bräuner und Chris Billich sicher im DEL-2-Kader für die Saison 2016/17.

Mehr dazu:

[Foto: Patrick Seeger]