Dutt: "Angriffslustig gegen Augsburg"

David Weigend

SC-Trainer Robin Dutt sagt, sein Team sei vor dem Heimspiel gegen den FC Augsburg am Sonntag um 14 Uhr angriffslustig eingestellt. Der Afrika-Cup-Rückkehrer Mohamadou Idrissou ist seit Dienstag in Freiburg und dürfte gegen den FCA seinen erstes Spiel im Dreisamstadion bestreiten.

Angeschlagen sind Jonathan Jäger und Jonathan Pitroipa. Pitroipa ist nach zehn Tagen Auszeit wieder im Training, sein Einsatz ist fraglich. Dutt bilanzierte die vergangenen beiden Spiele gegen Osnabrück und Paderborn als zwiespältig. Er sprach von Abstimmungsproblemen in der Defensive, die vor allem Löbes Ausgleich in Paderborn verursacht hätten.


Jedoch lobte Dutt das (fast schon zu) aggressive Offensivverhalten gegen Paderborn und bescheinigte den Neuen im Kader - Roth, Ampomah und Olle Olle "ordentliche Leistungen in Teilbereichen." Auch der Tunesier Amir Akrout habe die Erwartungen erfüllt bis übertroffen: "Er macht das Tor so, wie wir uns das in der Vorrunde gewünscht hätten."

Dutt warnte indessen vor den Gästen. Der FC Augsburg hat die vergangenen vier Spiele gewonnen und nur ein Gegentor kassiert. "Am Sonntag treffen zwei verschiedene Philosophien aufeinander. Alt gegen jung, Defensive gegen Offensive." Die Stimmung im Team sei nach der Niederlage gegen Paderborn sehr gedrückt gewesen. "Aber jetzt sind alle wieder heiß. Wir haben großes Vertrauen in unsere Jungs."