Dreister Alfons beklaut Oma

Markus Hofmann

Ein unbekannter Mann mit Halbglatze hat sich am Freitag in einer Seniorenwohnanlage in Gundelfingen mit dem Satz "Ich bin der Alfons" vorgestellt - und dann das Portemonnaie einer 85-jährigen Dame geklaut.

Recht dreist ging der angebliche "Alfons" vor, als er eine 85-jährige Frau am Freitagvormittag in einem Seniorenwohnheim in Gundelfingen bestahl. Der noch unbekannte Mann, der sich mit "ich bin der Alfons" vorstellte, hatte gegen 11.00 Uhr an der Wohnungstür geläutet, die Frau sofort zur Seite gedrängt, und die Wohnung betreten. Dreist fragte er nach ihrem Geld, da er ein Taxi, das noch vor dem Haus stehen würde, bezahlen müsse und der Taxifahrer seinen 20-Euro-Schein nicht wechseln könne. Als ihm die Frau behilflich sein wollte, griff er in deren Portemonnaie und stahl daraus mehrere hundert Euro.


Die Frau ging zunächst davon aus, dass es sich bei dem Betrüger um einen entfernten Verwandten handle, denn als solchen hatte er sich ausgegeben. Der Unbekannte ist etwa 45 Jahre alt, hat eine Glatze mit dunklem Haarkranz und sprach alemannischen Dialekt.