Dreisamufercafé wird Café Extrablatt-Filiale

fudder-Redaktion

Die Spekulationen in den Kommentaren hier auf fudder waren richtig: die Restaurantkette Café Extrablatt übernimmt das Dreisamufercafé. Vor zehn Tagen hatte der bisherige Pächter Alexander Kühn überraschend das Café geschlossen. Die Eröffnung des Café Extrablatt ist für Anfang Januar geplant.



Bis zum Januar soll das 2006 erbaute Dreisamufer-Café umfassend modernisiert werden. Auf der Speisekarte sollen nach der Eröffnung die Café-Extrablatt-typischen Salate, Burger, Pastagerichte und Pizza stehen, aber auch regionale Gerichte und Weine. Zum Angebot sollen ebenfalls ein tägliches Frühstück und sonn- und feiertags ein Brunch gehören, sowie eine wöchentlich wechselnder Mittagstisch zum Preis von 5,95 Euro inklusive eines Getränks.


Gesellschafter Umut Kus spricht von einer Mischung aus Wiener Caféhaus und französischem Bistro. Zu bestimmten Anlässen wie Silvester, Halloween und bei Sportereignissen soll es im Café Extrablatt besondere Aktionen geben.

Die Restaurantkette Café Extrablatt betreibt insgesamt 55 Filialen in Deutschland sowie jeweils eine Filiale im türkischen Antalya und in Marrakesch (Marokko).

Alle weiteren Informationen bei den Kollegen der Badischen Zeitung:  

Mehr dazu: