Ahoii Festival

Drei Tage Musik – Das Ahoii Festival ist dieses Jahr so groß wie nie

Jule Markwald

Drei Konzertabende, zwei Venues, fünf Künstler und am Steuerrad zwei Kapitäne in Partylaune. Vom 19. bis zum 21. Oktober findet das Ahoii Festival in Freiburg statt. Liebhaber von gut gemachter Indiemusik können sich auf ein breit aufgestelltes Programm freuen.

Donnerstag, 19. Oktober 2017, The Great Räng Teng Teng

Das Festival eröffnen darf dieses Jahr Dear Reader aus Südafrika. Sängerin Cherilyn MacNeil, die schon seit 2010 in Berlin lebt und arbeitet, wird ihr brandneues Album Day Fever vorstellen. Natürlich gibt es auch Stücke aus den vorherigen drei Alben zu hören, genügend Material hat die Sängerin mit der traurigen Stimme auf jeden Fall.


Freitag, 20. Oktober 2017, Jazzhaus

Den zweiten Festivalabend teilen sich Granada aus Österreich und Animal House aus Australien. Angeblich findet ja jeder fünfte Deutsche Dialekte aus Österreich sexy. Wer sich selbst zu dieser illustren Gruppe Menschen dazurechnet, kann am Freitagabend besonders verzückt vor der Jazzhausbühne stehen, denn Granada singen in Grazer Mundart. Dazu wird sogar Akkordeon gespielt, aber nach Alm-Öhi und Après-Ski klingt es trotzdem nicht, sondern einfach wunderschön. Und "Eh Ok" dürfte der hartnäckigste Ohrwurm seit Wandas "Bologna" sein.


Animal House kommen aus dem sonnigen Australien und klingen, als hätte jemand im Jahr 2004 eine Handvoll Indiebands in eine Zeitkapsel geschubst und in die Gegenwart gebeamt. Selber beschreiben sie ihre Musik als "Garage Rock". Soll heißen: Viele schrabbelige Gitarren, eingängige Riffs und lauter Gesang. Wer seinen Indierock gerne ein bisschen schmutziger hat, wird Animal House lieben.


Nach den beiden Konzerten geben sich dann Käptn Hässler und Captain Cook hinter den Plattentellern zur Aftershowparty die Ehre. Aufgelegt wird alles, was beim Ahoii Club traditionell für Ekstase auf der Tanzfläche sorgt.

Samstag, 21. Oktober 2017, Jazzhaus

So international das Ahoii Festival in diesem Jahr ist – der letzte Festivalabend ist fest in deutscher Hand. Claire aus München und Woman aus Köln stehen am elektronischsten Festivaltag auf der Bühne im Jazzhaus. Die Sängerin von Claire, Josie-Claire Bürkle war 2011 noch Kandidatin bei The Voice of Germany. Mittlerweile hat die Band ihr drittes Album aufgenommen, Deutschland ausgiebig betourt und sich eine treue Fangemeinde aufgebaut. Ihr neues Album Tides kommt sehr elektropoppig daher und macht Lust, mit einem Gin Tonic in der Hand auf der Tanzfläche zu stehen.


Woman aus Köln wollen sich nicht so richtig auf ein Genre festlegen lassen, aber eingängig ist ihre Musik in jedem Fall. Die drei Musiker haben erst im Mai ihr Debütalbum "Happy Freedom" rausgebracht und touren damit jetzt durch Deutschland. Wer Drangsal, Sizarr, Hurts oder Interpol gut findet, der wird auch Woman feiern.

  • Was: Ahoii Festival 2017
  • Wann: 19. Oktober 2017 bis 21. Oktober 2017
  • Wo: The Great Räng Teng Teng / Jazzhaus
  • Hier gibt es ab sofort Ticketsfür das gesamte Festival sowie Einzeltickets für jeden Abend