Downhill: Sturz war nicht Todesursache

Markus Hofmann

Die Freiburger Polizei meldet, dass die 38-jährige Frau, die am Samstag beim Downhill auf dem Schauinsland gestürzt war, nicht aufgrund ihrer Sturzverletzungen gestorben ist.

Nach Abschluß der Ermittlungen und der gerichtsmedizinischen Untersuchung muss von einem so genannten "natürlichen Todesfall" ausgegangen werden, teilt die Polizei mit. Die bei dem Sturz erlittenen Verletzungen seien oberflächlicher Natur gewesen - und nicht ursächlich für den Tod der Frau.