Doppelkonzert am Samstag: Äl Jawala im Jazzhaus

Alexander Ochs

World Music im Jazzhaus: Freiburgs bekanntester Exportartikel in Sachen Balkan Beats gibt am kommenden Samstag ein Heimspiel. Was euch dort erwartet:



„Die Reisenden“ – das bedeutet übersetzt Äl Jawala – sparen sich eine lange Anreise und ziehen am Samstag eine große Show ab: mit zwei Konzerten am selben Tag. Seit 15 Jahren bringt das Freiburger Quintett Äl Jawala seine „Balkan Big Beats“ unters Volk – egal ob auf der Straße oder auf Konzertbühnen vom Atlantik bis zum Schwarzen Meer. Zwischendurch bleibt Zeit für ein Heimspiel der doppelten Art. So spielen Krischan Lukanow, Daniel Pellegrini, Steffi Schimmer, Markus Schumacher und Daniel Verdier fast schon traditionell im November ihr Kinderkonzert am Samstagnachmittag, bevor dann am Abend die Großen abfeiern dürfen.


Für die Kids nehmen sich die Musiker etwas zurück, wie Perkussionist Markus Schumacher erklärt: „Wir spielen wir kein spezielles ‚Kinderprogramm‘, sondern einfach unsere Songs, die wir auch bei einem normalen Äl Jawala-Konzert spielen – nur etwas kürzer und natürlich leiser.“ Über neues Material können sich alle Abendkonzertbesucher freuen. Schumacher sagt: „Fürs Abendkonzert sind wir schon fleißig am Proben. Wir wollen nämlich die ersten Songs des neuen Albums präsentieren! Die Hypnophonic-Tour geht zwar erst im Januar los, aber unseren Freiburger Fans wollen wir schon mal einen kleinen Vorgeschmack gönnen.“

Neben dem weltoffenen, urbanen, clubtauglichen und stets tanzbaren Jawala-Sound kommt mit den neuen Stücken vom dritten Studioalbum die eine oder andere neue Note hinzu: So setzen die sonst aufs Instrumentale versierten Musiker vermehrt Vocals ein. Auf dem Album kommen mehrere Gastsänger/innen zu Ehren. Und live kommt es am Samstag zu einer echten Premiere: „Unsere Saxophonistin Steffi singt bei zwei der neuen Songs!“, verrät Markus schon mal vorab.

Mehr dazu:

Was: Doppelkonzert Äl Jawala
Wann: Samstag, 21. November 2015, 15 und 20 Uhr
Wo: Jazzhaus, Freiburg
Eintritt: Kinderkonzert 10 Euro, ermäßigt 5/7 Euro; Abendkonzert VVK 16,30 Euro, AK 18 Euro