Donnerstag: Liebesbriefe-Lesung in Emmendingen

Carolin Born

Während des Zweiten Weltkriegs waren Clara und Alois getrennt. Sie war im Schwarzwald, er an der Ostfront in Russland. In dieser Zeit haben sie sich Liebesbriefe geschrieben, von denen sie am Donnerstag in Emmendingen einige vorlesen werden.



Clara verbrachte die letzten Monate des Zweiten Weltkriegs in Südbaden, Alois erlebte den Kriegswinter in Russland. Die Briefe, die sie sich geschrieben haben, spiegeln die innere und äußere Wirklichkeit der damaligen Zeit wieder. In ihren Briefen erzählen sie sich Neuigkeiten, Träume und Hoffnungen und ihr Schicksal. Beim Lesen wussten sie oft nicht, ob der andere noch am Leben war. 


Diesen bewegenden Briefwechsel hat ihr viertes Kind Gabriele Zander veröffentlicht. Gemeinsam mit ihrem Ehemann liest sie in der Buchhandlung Sillmann in Emmendingen aus „Meine Seele sucht dich“. Gabriele Zander studierte Germanistik und Anglistik in Freiburg und Graz. Sie arbeitet als Lehrerin und lebt mit ihrer Familie in St. Johann.

Mehr dazu:


Was
: Lesung "Meine Seele sucht dich"
Wann: Donnerstag, 6. Oktober, 20 Uhr
Wo: Buchhandlung Sillmann, Theodor-Ludwig-Straße 26, Emmendingen
Eintritt: 7 Euro, Vorverkauf bei der Buchhandlung Sillmann, Telefon: 07641.8563   [Bild: © matttilda - Fotolia.com]