Donnerstag im Waldsee: Stummfilme, Charleston und Electroswing bei der silentnight_black&white@freiburg

Marina Korn

Im Rahmen ihrer Abschlussarbeit veranstalten sechs Tourismus- und Eventmanagement-Studentinnen aus Freiburg am kommenden Donnerstag im Waldsee eine Zeitreise in die 20er Jahre. Bei der "silentnight_black&white@freiburg" gibt's ein Stummfilmprogramm, Musik und Tanz. Kostümierung? Ausdrücklich erwünscht! Ein Kurz-Interview mit Anna-Corina Meyer, einer der Veranstalterinnen:



Anna-Corina, warum habt ihr die 20er Jahre als Thema für eure Veranstaltung gewählt?


Anna-Corina: Das hat sich alles daraus entwickelt, dass wir einfach gerne etwas mit Kurzfilmen machen wollten. Wir dachten, ein Kurzfilmfestival gibt’s hier in Freiburg 'grad nicht, das wäre was Interessantes. Da wir es spezieller machen wollten, haben wir Stummfilme ausgewählt, und uns gedacht, es wäre doch schön wenn man einen Abend hat, an dem man komplett dieses Thema ausleben und eine kleine Zeitreise unternehmen kann.

Außerdem ist ja auch der Elektroswing gerade sehr beliebt, und am Film 'The Artist', der vergangenes Jahr so viele Oscars bekommen hat, sieht man auch, wie die Nostalgie der 20er vom Publikum gerne aufgenommen wird.

Was erwartet die Gäste am Donnerstag im Waldsee?

Einlass ist ab 19 Uhr. Man betritt die Location auf einem roten Teppich und am Eingang wird ein Oldtimer geparkt sein. Drinnen stimmt der Grammophon Künstler Andreas Schmauder mit alten Schellackplatten aus den 20ern die Gäste auf den Abend ein. Daher lohnt es sich auf jeden Fall schon früh zu kommen.

Ab 20:15 Uhr laufen dann die Stummfilme, die live von Günther A. Buchwald & Friends mit Musik begleitet werden - von einem Pianisten, einem Schlagzeuger und einem Saxophonisten. Da die Filme kurz sind, werden vier gezeigt, darunter einer mit Charlie Chaplin und einer mit Buster Keaton. Daraufhin wird dann der Saal geräumt, um Platz für die Tanzveranstaltung zu machen. Wir haben sogar die Profis von der Tanzschule Swing in Freiburg eingeladen, die bei Bedarf beim Charleston ein bisschen Schritthilfe geben können. Und ab 00:30 Uhr geht’s dann los mit Elektroswing. Da sind wir ganz stolz, dass wir The Carlson Two aus Berlin haben überzeugen können, und da ist dann richtig Party angesagt.

Gibt es auch einen Dresscode?

Unsere Hostessen werden natürlich ganz im Stil der 20er angezogen sein. Auch wir vom Team versuchen maximal schön gestylt zu kommen, und erhoffen uns auch von unseren Gästen, dass sie sich darauf einlassen. Es steht und fällt ja damit, wie sehr die Leute das alles annehmen. Wobei da natürlich - so wie beim Tanz - jeder der will, kann, aber niemand gezwungen wird.

Bei der Veranstaltung handelt es sich ja auch um ein Studienprojet. Wie ist das Projekt in euer Studium eingebunden?

Wir haben nicht nur das Event an sich geplant, sondern müssen auch Hausarbeiten 'drum herum schreiben. Wir haben im Studium die Theorie gelernt, und mussten im Vorhinein eine Hausarbeit schreiben, in der wir das Konzept und die Idee vorgestellt haben.

Auf dem Event selber wird der Dozent dabei sein, und auch wirklich auf die Feinheiten achten. Im Nachhinein gibt es dann auch noch mal eine Hausarbeit, in der es um die Evaluierung geht. Neben der normalen Arbeit, die man hat, wenn man ein Event organisiert, haben wir noch die Hausarbeiten.

Wir machen das alle natürlich wahnsinnig gerne. Für uns ist das eine Riesenchance, uns in der Branche ausprobieren zu können. Daher werden wir auf jeden Fall unser Bestes geben, damit das ein großartiger Abend wird!

Zur Person

Anna-Corina Meyer (24) studiert Internationales Event und Tourismusmanagement an den Angell Akademie in Freiburg und ist im Rahmen des Projekts für die Event-Konzeption, das Webdesign, PR- & Onlinemarketing, das Sponsoring und das Künstlermanagement verantwortlich. Außerdem plant sie auch schon für den 11. Mai 2013 das nächste Projekt: das Fresh Music Festival in den Wodanhallen für Freiburger Nachwuchskünstler.

Die Veranstalterinnen

  • Stefanie Weisbrod, 23, Internationales Tourismus- und Eventmanagement
  • Romy Ruch, 24, Internationales Hotel- und Eventmanagement
  • Anne Hagman, 23, Internationales Tourismus- und Eventmanagement
  • Anne Robering, 29, Internationales Event - und Tourismusmanagement
  • Anna-Corina Meyer, 24, Internationales Event- und Tourismusmanagement
  • Philippa Warsberg, 24, Internationales Event- und Tourismusmanagement

Mehr dazu:

 
Was:
silentnight_black&white@freiburg
Wann: Donnerstag, 2. Mai 2013, ab 19 Uhr
Wo: Waldsee, Freiburg
Tickets: 5 bis 8,50 Euro; nur Party 4,50 Euro
Vorverkauf: dringend empfohlen und in der Mensa Rempartstraße, Buchhandlung Schwarz und bei Der Taschenverführer möglich. Der Erlös des Events wird an das Malteser Kinder- und Jugendhospiz gespendet.
Facebook-Event: silentnight_black&white@freiburg     [Bilder: PR]