Don't kill the Kilians!

Carolin Buchheim & Gina Kutkat

Handfester und handgemachter Gitarrenrock, ein paar hübsche Kniffe aus der Rock'n'Roll Trickkiste und Songs, die das Publikum tanzen lassen: Das sind die Kilians aus der niederrheinischen Kleinstadt Dinslaken. Wie diese Kombination mit Publikum in einem kleinen Club funktioniert, haben wir gestern Abend während ihres Konzertes im Kamikaze bestaunt.



Es ist Zehn nach Zehn. Die Kilians bahnen sich ihren Weg durch die Menge nach Vorne und greifen zu ihren Instrumenten. Das Kamikaze ist rappelvoll, auf der Treppe gibt es kein Durchkommen mehr und auch auf der Galerie zwängen sich die Leute nebeneinander, um auch nur einen kurzen Blick auf dieses kleine Indie-Wunder zu erhaschen.

Die Kilians sind gut. Und sie werden immer "guter",  Sänger Simon beim Wort genommen. Herrliche dahingeschlonzte Gitarren, präzise Beats und ein Sänger, der sich seinen Songs so hingibt und sich selbst so verausgabt, als gäbe es kein Morgen mehr. Das Publikum dankt ihm mit Begeisterung.



Die Rhythmusgruppe legt ein schnelles Tempo vor, doch getragen werden die Songs von dem Gitarren-Trio, das auch für den guten und vollen Sound verantwortlich ist . Dieser klingt zwar teilweise fransig, die Melodie verlieren die Kilians jedoch nie aus den Augen.  Ihre Musik ist eine Symbiose aus vielem: Rock, Britpop, Amirock und ein bisschen Strokes.

Alle Songs vom heute erscheinenden Album "Kill The Kilians" wurden performt, als Extra-Extra-Zugabe schnappt sich Simon seine Akustik-Gitarre und singt, trotz lädierter Stimme, die Ballade "Fool To Fool", mit tatkräftiger Unterstützung seitens der Zuschauer bei den "A's" und "O's". Gänsehautverursachend!

Die besten Bands kommen sowieso aus Kleinstädten! Richtig oder falsch? Eine allgemein gültige Regel lässt sich für diese Behauptung sowieso nicht finden, aber im Falle der Kilians sagen wir einfach mal: wie wahr. Kommt bald wieder!

Mehr dazu:

Kilians: Website & MySpace

Foto-Galerie: Caro

Tipp: Wartet einen Augenblick, bis die Galerie komplett geladen ist. Ihr könnt euch dann ganz bequem jeweils das nächste Foto anzeigen lassen, indem ihr auf eurer Tastatur die Taste "N" (für "next") drückt.