Doch Rauchverbot im Maria?

Aljoscha Harmsen

Die noch kurze Geschichte des Rauchverbots in Freiburg ist vor allem eine Geschichte der Schlupflöcher und Unklarheiten. Eines dieser Schlupflöcher, die unklare Haupt- und Nebenraumregelung bereitet nun dem Maria/R&B neue Nöte.



Wenn Gastronomen vom Rauchverbot sprechen, sprechen sie vor allem von Wettbewerbsverzerrung - zumindest diejenigen, die keinen Raucherbereich anbieten können oder wollen.


Das hat zu Beschwerden bei der Stadt und Unruhen unter den Gastwirten geführt. Bürgermeister Neideck reagiert nun nach BZ-Informationen (nur für Abonnenten) im Fall der Maria Bar. Neideck sagte, das Maria müsse ein Nichtraucherlokal werden, weil die Haupt- und Nebenraumregel verletzt werde.



Der Betreiber des Maria wollte sich noch nicht zu dem Thema äußern, weil er noch mit der Stadt verhandelt und mögliche Spannungen durch seine Stellungnahme vermeiden will.

Eine endgültige Verortung der Raucher im Maria oder im R&B hängt noch in der Schwebe. Klarheit wird es erst ab dem 14. Februar geben - dann soll ein eindeutiges Gesetz kommen, das die Haupt- und Nebenraumaufteilung festlegt. Bis dahin bleibt im Maria alles, wie es ist.