DocDay: Promovieren in Freiburg

Manuel Lorenz

Morgen ist DocDay. Wer also schon immer promovieren wollte, kann sich den ganzen Tag lang darüber informieren, wie das in Freiburg so läuft. Außerdem bekommen DoktorandInnen Einblicke in das Weiterbildungsangebot der Internationalen Graduiertenakademie.



Morgen findet der erste DocDay der Internationale Graduiertenakademie (IGA) statt. Wer in Freiburg promovieren will oder schon mitten in seiner Diss steckt, kann in der Eingangshalle des KG I und den umliegenden Hörsälen die relevanten Einrichtungen der Uni und unterschiedliche Promotionsprogramme kennen lernen.


Ein Highlight ist der Vortrag von Promotionsexpertin Dr. Jutta Wergen von der Universität Duisburg-Essen mit dem Titel „Soll ich oder soll ich nicht – und wenn ja: Wie promovieren?“ Außerdem stellen Koordinatoren und DoktorandenInnen aus verschiedensten Fachrichtungen ihre Graduiertenschule bzw. ihr Promotionskolleg vor – so etwa das Bernstein Center for Computational Neuroscience oder das Promotionskolleg Lern- und Lebensräume im Mittelalter.

Aber auch Doktoranden kommen auf ihre Kosten: Experten bieten Schnupperkurse zu Themen wie Teamarbeit oder Stimmtraining an, und die Personalentwicklerin Claudia von Schultzendorff berät individuell in Sachen Karriere. Abgesehen davon stehen in der Empfangshalle des Kollegiengebäudes I Infostände aller Promotionsprogramme und von Einrichtungen wie dem Gründerbüro der Universität Freiburg (CTO) oder der Akademie für Universitäre Weiterbildung.

Was: DocDay der Internationalen Graduiertenakademie
Wann:
Freitag, 28. Januar 2011, 9-17 Uhr
Wo:
Eingangshalle des Kollegiengebäude I und umliegende Hörsäle
Web: DocDay IGA

Mehr dazu: