DNA-Spur führt Polizei zu den Einbrechern

Adrian Hoffmann

Die Auswertung von an zwei Tatorten gesicherten DNA-Spuren hat erneut zu einem Ermittlungserfolg geführt. So konnte die Freiburger Polizei nun zwei Einbrüche in Sportstudios aufklären. Ein 20-jähriger Mann aus Russland und ein 23-jähriger Freiburger, beide polizeibekannt, hatten ihre Spuren Mitte vergangenen Jahres in einem Sportstudio im Stadtteil St. Georgen Nord hinterlassen. Dem Freiburger konnte aufgrund der Spurensituation auch noch ein weiterer Einbruch in ein anderes Fitnessstudio in Freiburg nachgewiesen werden.