DJ-Sets im Internet (1): Die besten Webradios

Sebastian Stang

Dank Internet und Streaming-Technologie ist es heutzutage möglich, fast jedem DJ auf diesem Planeten per Stream oder Download beim Auflegen zuzuhören. Plattformen, die solche DJ-Sets verbreiten, gibt es wie Sand am Meer. Der Freiburger DJ Shaddy (alias Sebastian Stang, Foto links) wird euch in dieser Woche in einer Artikelserie die wichtigsten Seiten empfehlen - geordnet nach Stilrichtungen. Morgen geht es zum Beispiel um House-Music. Den Anfang machen aber Webradios, die ganz unterschiedliche Ausprägungen von Dancemusic präsentieren.



BBC Radio 1 & Radio 1xtra

Die britische BBC (British Broadcasting Corporation) wird fast ausschließlich durch Rundfunkgebühren finanziert - ähnlich wie die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten in der Bundesrepublik. Allerdings bieten die Briten online wesentlich mehr. Alle Radiosender sind über die Website per Stream zu empfangen, und BBC Radio 1 sendet die heißesten DJ-Shows von der Insel. Hosts sind zum Beispiel Gilles Peterson, Pete Tong, Fabio & Groovider, Aaron Ross , Benji B und jede Menge mehr. Nicht zu vergessen die Legende John Peel der bis zu seinem Tod 2004 für Radio 1 arbeitet und dem Sender zu seinem Ruhm verhalf. Hier findet man für jeden Geschmack das richtige, die Qualität der Shows ist 1a, zu jeder Show gibt es die ausführliche Playlist, nur der Player muckt manchmal etwas. Fazit: Hier sollte sich die deutschen Anstalten mal ein Beispiel nehmen.


Website: http://www.bbc.co.uk/radio

RBMA Radio

RBMA Radio ist das Onlineradio der Red Bull Music Academy, die seit zehn Jahren um den Globus zieht. Im Rahmen von Lectures und Workshops treffen sich Produzenten, Songwriter, DJs und Musikliebhaber aus aller Herren Länder, tauschen Erfahrungen aus und zelebrieren ihre gemeinsame Leidenschaft.

RBMA Radio ist keine wahllose Sammlung von austauschbaren DJ Mixen, sondern vielmehr eine echte Radiostation mit festen Hosts, regelmäßigen Formaten und einer Programmvielfalt, die das ganze Spektrum aufregender Musik von gestern, heute und übermorgen abdeckt.

Regelmäßige monatliche Shows steuern u.a. bei: Daz-I-Kue vom britischen Outifit "Bugz In The Attic", Yoruba-Priester Osunlade, Kirk Degiorgio aus London, Disco-Anarchist Maurice Fulton, Monk One vom New Yorker Wax Poetics Magazin oder Drum'n'Bass-Don Marcus Intalex. Neu dabei sind ab sofort auch Detroit-Legende Theo Parrish, Marc Mac von 4Hero und das Londoner SoulJazz Soundsystem. Gewürzt wird das Ganze mit Tribute Shows, Live Sessions und exklusiven Sets der gefragtesten DJs von Underground Resistance und Jazzanova bis zu Laurent Garnier und Questlove/The Roots.

Übrigens: Ab April 2007 öffnet RBMA Radio seine heiligen Archive - alle Shows sind dann jederzeit 'On Demand' verfügbar! Für Freunde des klassischen Radio-Feelings sendet RBMA aber auch weiterhin rund um die Uhr als Livestream.

Website:  http://www.rbmaradio.com

samurai.fm Gemacht in Japan kommt samurai.fm ebenfalls mit einer unglaublichen Auswahl an Shows daher. Neben jeder Menge Special-Mixes gibt es auch die „Regular Shows“ die jede Woche ausgestrahlt werden. Der Musikstil einer Sendung wird immer groß angegeben, was die Auswahl leichter Macht. Vor allem die Vielfalt und die Namen der Acts macht samurai.fm zu einer der besten Webradios im Netz. Nicht zu vergessen die exklusiven Sets von Top Acts, die man andernorts vergebens sucht.

Website: http://www.samurai.fm

Betalounge

Produziert in San Francisco und in Hamburg überzeugt Betalounge eindeutig mit seinem unglaublichen Archiv, das alle Sendungen von 1996 bis heute gespeichert hat.

Hier wird jeder fündig, und es ist ein Genuss, sich durch zehn Jahre Musikgeschichte zu hören. Die einzelnen Shows dauern zum Teil vier bis fünf Stunden, alle sind live aufgezeichnet worden. Gerade die Hamburger Crew zeichnet sich durch feinste Bookings von nationalen Acts aus den Dance–Biz aus. Eine Rootdown-Live-Übertragung aus dem Freiburger Waldsee mit Peter Kruder und Rainer Trüby aus dem Jahre 2000 ist dort übrigens auch zu finden. Für mich schon immer die beste Adresse für gute DJ-Sets, welche durch WEB-2.0-Applikationen jetzt auch noch mehr Trainspotting zulässt.

Website:
http://www.betalounge.com

PLAY.FM

PLAY.FM gehört zu den Big-Playern. Hier gibst dann auch wirklich alles: mehr als 6000 DJ-SETS, Radioshows & Live Recordings. Wer hier nichts passendes zum warm werden am Samstagabend findet, ist selbst schuld. Neben jeder Menge recht unbekannter Namen findet man auch bekanntere DJ-Größen als Live-Mitschnitt. Diese Art von Shows finde ich persönlich auch fast immer spannender, noch besser wenn der DJ von der Aufnahme nichts wusste. Da werden dann sogleich die Fanforen gefüllt mit Threads von „wanted track id pls“. Manchmal wird natürlich auch harsche Kritik an den Auflegekünsten des Maestros geäussert...

Website: http://www.play.fm