DJ Friction eröffnet im November die Veranstaltungsreihe "Clubgeschichten" in der Passage46

Bernhard Amelung

Wo liegt der Ursprung eines Musikgenres? Wie hat sich sein Klang verändert? Antworten auf diese Fragen sucht eine neue Veranstaltungsreihe in der Passage46. Sie findet erstmals im November mit dem HipHop -Pionier DJ Friction statt.

HipHop-Musik findet ihren Ursprung Anfang der Siebzigerjahre im New Yorker Stadtteil Bronx. House-Musik hat sich aus der schwarzamerikanischen Disco- und Clubkultur entwickelt. So weit, so gut. Doch wie hat sich der Sound dieser Genre entwickelt? Was waren die Auslöser für ihre breite Aufnahme? Antworten auf diese Fragen sucht eine neue Veranstaltungsreihe in Freiburg. Sie findet erstmals im November in der Passage46 unter dem Titel "Clubgeschichten" statt.







"Clubgeschichten" ist, was der Name verspricht. An einem Abend soll zuerst der Kopf, dann der Körper angesprochen werden. Ein Künstler, der als Produzent oder Discjockey stellvertretend für ein Genre steht, geht der Genealogie seiner Musikrichtung in einem moderierten Gespräch auf den Grund. Er wird die Musik zeitlich einsortieren sowie Haupt- und Nebeneinflüsse aufzeigen, anhand von Beispielen und Anekdoten. Geschichten eben. Im Anschluss an das Gespräch steigt die Party.

Hinter den "Clubgeschichten" steht André Gapp. Der 36 Jahre alte Freiburger arbeitet tagsüber als Lehrer. Ab und zu legt er unter dem Pseudonym Mind the Gapp in Freiburg Soul, Funk, Disco und HipHop auf. Die Idee, eine solche Veranstaltungsreihe zu starten, trägt er schon lange in sich. Gewachsen ist sie seit einem Besuch im "Depot" in Tübingen. Dieser Ort war von Mitte der Neunzigerjahre bis zu seiner Schließung im Jahr 2006 ein Treffpunkt verschiedener Alternativkulturen.

"2003 oder 2004 gab es dort so einen Abend. Daniel Wang sprach zunächst über die Entwicklung des Disco-Sounds. Danach legte er auf", erinnert sich Gapp. "Seither laufe ich durch die Gegend und suche jemanden, der so etwas mit mir veranstalten möchte". Mit Martin Müller-Reisinger, seit Sommer dieses Jahres Mitglied des neuen Ensembles am Theater Freiburg, hat er jemanden gefunden, der auf diese Idee ansprang. "Ich hatte gelesen, dass die neue Theaterintendanz auch die Passage46 wieder nutzen wolle und habe einfach angerufen", so Gapp.

Die "Clubgeschichten" werden in unregelmäßigen Abständen stattfinden. Geplant sind bis zu fünf Veranstaltungen pro Jahr. Zum Auftakt am Freitag, 11. November, hat Gapp, Discjockey seit rund 15 Jahren, den Stuttgarter Martin Welzer alias DJ Friction eingeladen.



Welzer hat die Anfänge des HipHop in Deutschland erlebt und aktiv mitgestaltet. Unter anderem mit Max Herre und Philippe Kayser als Teil der Formation Freundeskreis ("A-N-N-A", "Esperanto"), für die er die Beats produziert hat. Als Discjockey lässt er Soul, Funk, aber auch Disco der Siebziger- und Achtzigerjahre in seine Sets einfließen. Auch Termin und Gast-Künstler im Dezember stehen bereits fest. Am Samstag, 15. Dezember, wird Daniel Wang im Gespräch und an den Plattenspielern das Genre Disco behandeln.
  • Was: Clubgeschichten w/ DJ Friction
  • Wann: Samstag, 11. November 2017, 22.30 Uhr
  • Wo: Passage46, Bertoldstraße 46, 79098 Freiburg

Mehr zum Thema: